Viele unterschätzen die Wichtigkeiten eines erholsamen Schlafs. Dabei ist er essenziell für körperliche und seelische Vitalität und als wichtiger Teil unseres Lebens, Voraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden. Diese regelmäßige Ruhephase nutzt unser Körper, um die Akkus wieder aufzuladen und auf Dauer leistungsfähig zu bleiben. Das Hormon Melatonin wird im Körper aus dem Nervenbotenstoff Serotonin gebildet und steuert den Tag-Nacht-Rhythmus und wird deshalb auch das Schlafhormon genannt. Das Hormon sorgt also dafür, dass wir abends müde werden. Der Körper stellt es selbst her und es wird in der Zirbeldrüse (Epiphyse) im Gehirn synthetisiert.

 

Leider sind leichtes Einschlafen und guter Schlaf keine Selbstverständlichkeit

 

Neben Stress, Sorgen und Ängste, welche den Weg ins Land der Träume erschweren können, ist die mit steigendem Alter nachlassende körpereigene Melatonin-Produktion einer der Hauptfaktoren für Schwierigkeiten beim Einschlafen. Dazu kommen zeitverschiebungsbedingte Störungen bei nach längeren Reisen – gemeinhin als Jetlag bekannt.

 

Melatonin

Bei Dunkelheit wird die Melatonin Ausschüttung angeregt. Wenn Tageslicht auf die Netzhaut fällt, wird dagegen im Körper die Melatoninbildung gehemmt. Das bei Dunkelheit freigesetzte Hormon kann an bestimmten Bindungsstellen im Gehirn und einigen Zellen des Immunsystems, andocken. Dadurch weiß der Körper, dass es nun Zeit zum Ruhen ist und beispielsweise der Energieverbrauch heruntergesetzt und der Blutdruck gesenkt werden muss.

Die zusätzliche Zufuhr von Melatonin in Form von Tropfen kann den Körper beim Einschlafen unterstützen. Es wird in der Regel kurz vor dem zu Bett gehen verzehrt. Dadurch helfen Sie Ihrem Körper und einem erholten Start in den nächsten Morgen steht nichts im Weg.

Auch für den Urlaub, insbesondere bei Langstrecken Reisen mit Zeitverschiebung, kann Melatonin Zufuhr in Form von Tropfen der ideale Begleiter sein. Melatonin hilft die subjektive Jetlag-Empfindung zu lindern so können Sie vom ersten Tag an Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen.

 

Magnesium

Was viele wohl noch nicht wissen: Magnesiummangel kann ein Grund für Einschlaf-Probleme sein. Der Mikronährstoff ist an fast allen Körperfunktionen irgendwie beteiligt. Er beeinflusst unter anderem das Herz-Kreislauf-System sowie Muskel- und Nervenzellen. Eine unzureichende Versorgung des Mikronährstoffs ist in Deutschland weit verbreitet.

Die Symptome von Magnesiummangel wie Verspannungen, Muskelzucken, etwa am Augenlid sowie nächtliche Wadenkrämpfe wirken sich dabei auch stark auf die Schlafqualität aus. Studien über den Zusammenhang zwischen einer guten Magnesium Versorgung und der Schlafqualität zeigten, dass Magnesium über seine vielfältigen Funktionen für verschiedene Neurotransmitter unseres Nervensystems eine Schlüsselrolle bei der Regulation des Schlafes spielt.

Wir empfehlen Nahrungsergänzungsmittel, welche verschiedene Magnesiumverbindungen beinhalten. Durch unterschiedlich lösliche und magnesiumreiche Verbindungen erzielen Sie die beste Magnesiumversorgung.

Ein hoher Magnesiumspiegel im Körper kann Ihnen einen erholsamen Schlaf und energiegeladenen Start in den Tag schenken. Dazu kann es Unruhe, Nervosität und Gereiztheit – alles Folgen eines Magnesiumdefizit – senken und auch in diesem Zusammenhang optimalen Schlaf und Erholung ermöglichen.

Leave a Reply