Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Verspannungen oder eine unnatürliche Körperhaltung. All dies sind typische Folgen eines stressigen Arbeitsalltags und mangelnder Bewegung. Eine schlechte Körperhaltung hat jedoch fatale Folgen für Dich und Deinen Gesundheitszustand. Damit Du Dich wieder langfristig fit und für die Aufgaben des Lebens gewappnet fühlst, solltest Du aktiv werden. Pilates kann hier Wunder bewirken. Es kann Dir dabei helfen, Dich sowohl physisch als auch psychisch maximal belastbar zu fühlen und Dir dabei helfen, die Herausforderungen des täglichen Lebens wieder bestmöglich zu meistern.

 

Wahl des Trainers essenziell

 

Wichtig hierbei ist die Wahl des Trainers. Denn anders als bei anderen Sport- und Bewegungsarten, gibt es keine allgemein anerkannte Ausbildung zum Pilates-Trainer. Das heißt konkret, dass beinahe jede x-beliebige Person quasi über Nacht zum Trainer werden könnte. So kommt es nicht selten vor, dass gerade Anfänger sich schlecht aufgehoben fühlen und leider zu früh die Segel streichen. Dies muss aber nicht zwangsläufig der Fall sein. Es gibt auch zahlreiche gute und hervorragende Pilates-Trainer. Woran Du diese erkennst und wie Wir Dir ganz persönlich weiterhelfen können, erfährst Du nun im Folgenden.

 

Eigenschaften eines guten Pilates Trainers

 

Ein wirklich guter Pilates-Trainer lebt für seinen Beruf. Er sieht es nicht nur als Beschäftigung, sondern viel mehr als seine Berufung. Die Leidenschaft für das Pilates, die ein guter Trainer an den Tag legt, wird auch Dich in den Bann ziehen. Pilates zeichnet sich dadurch aus, dass Dein Körper und Dein Geist unabdingbar miteinander verbunden sind. Aus diesem Grund ist es von enormer Bedeutung, dass Du Dich auf Deine regelmäßigen Pilates-Stunden freust und diese nicht nur als Pflicht ansiehst. Hierbei kann ein motiviert und authentisch anmutender Trainer ansetzen. Denn nur wer eine entspannt gute Beziehung zu seinem Trainer führt, wird Fortschritte in dieser Disziplin erfahren. Dein Trainer sollte Dir zuhören und sich in Deine Lage hineinversetzen können. Jeder Mensch hat seine individuellen körperlichen und geistigen Voraussetzungen und Ziele, die Dein Trainer kennen und Dich anhand dessen trainieren sollte. Ein Trainer, der ohne jegliche direkte Kommunikation sein Standardrepertoire abspult, wird Dich nicht weiterbringen. Er sollte vielmehr eine individualisierte und breit gefächerte, aber dennoch in sich konsistente Stunde gestalten, die exakt auf deine persönlichen Präferenzen angepasst ist.

 

Persönlicher Umgang als Indiz für einen guten Trainer

 

Die beinahe wichtigste Eigenschaft eines guten Pilates-Trainers ist die Art und Weise wie er Übungen anleitet und viel mehr noch, wie er mit Dir umgeht, damit Du diese Übungen richtig ausführen kannst. Hier zeigt sich meist auch die Erfahrenheit des Trainers. Ein langjähriger Pilates-Trainer weiß genauestens, wie Du tickst und wie er Dich anpacken muss, um das Maximum aus Dir herauszuholen. Jeder Mensch ist da anders gepolt. Der eine braucht eine starke Hand, die ihm zeigt, wie er sich bewegen muss, der andere hingegen möchte ausschließlich visuell, also ohne Körperkontakt, angeleitet werden. Ein guter Pilates-Trainer weiß beiden bestens zu helfen und bleibt auch in unangenehmen Situationen gelassen und tiefenentspannt.

Möchtest Du nun Deinen optimalen Pilates-Trainer finden? Dann gib hier deine Postleitzahl ein und buche gleich heute einen Termin mit einem Experten in Sachen Pilates in Deiner Nähe.

Leave a Reply