Vegane Ernährung bietet Dir vielerlei Vorteile in sämtlichen gesundheitlichen Bereichen. Sie kann dabei helfen, dass Du Dich nachhaltig fit und lebendig fühlst und mit voller Energie die Herausforderungen des Alltags meistern kannst. Du beugst dabei gleichzeitig diversen Krankheiten vor und reduzierst so beispielsweise das Risiko einer Krebserkrankung auf ein Minimum.

Dir werden im Folgenden die 10 größten Vorteile veganer Ernährung präsentiert, die Dir zeigen werden, wie vielfältig und weitreichend eine vegane Ernährungsweise Deine körperliche Gesundheit im Positiven beeinflussen kann.

  • Höhere Leistungsfähigkeit

Vegane Ernährung ermöglicht Dir ein deutlich aktiveres Leben als eine herkömmliche Ernährungsweise. Deine Leistungsfähigkeit kann um ein Vielfaches gesteigert werden. Vom Fußball, über Tennis bis hin zum Kampfsport finden sich zahlreiche Sportler auch bis in die Weltspitze hinein, die sich vollkommen vegan ernähren, und es werden stetig mehr.

  • Besseres Wohlbefinden

Es gibt jede Menge Erfahrungsberichte zu veganer Ernährung. Ein Aspekt kommt dabei fast immer zur Sprache. Viele Veganer berichten nämlich, dass eine ausgewogene vegane Ernährung zu einem deutlich besseren Wohlbefinden führt. Solltest Du das Gefühl haben, Du würdest Dich nicht fit fühlen, oder brauchst Du etwas länger, um aus dem Bett zu kommen, kann dies auf Deine Ernährung zurückgeführt werden. Veganismus kann Dir dabei helfen, dem entgegenzutreten, um Dir ein positiveres Lebensgefühl zu geben.

  • Intakter Stoffwechsel

Etwa 30% der Menschen haben einen gestörten Stoffwechsel. Dies birgt enorme Risiken, da ein nicht intakter Stoffwechsel zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen kann. Um diese möglichst zu vermeiden, hilft vegane Ernährung, insbesondere der Verzehr von viel Obst und Gemüse, nachweislich den Stoffwechsel wieder anzukurbeln und kann so vor Übergewicht oder Bluthochdruck schützen.

  • Gewichtsverlust

Fertigprodukte, Fast Food, Industriezucker, ungesunde Fettsäuren, all dies sind typische Begriffe, die mit Übergewicht einhergehen. Bei einer veganen Ernährung verzichtet man jedoch auf einen Großteil derartiger Lebensmittel. Vegane Ernährung bietet Dir somit die Möglichkeit dein Wunschgewicht zu erreichen und stellt auch eine gesündere Alternative für einen Gewichtsverlust dar als die allermeisten Diäten.

  • Verbesserte Verdauung

Solltest Du ein beklemmendes Gefühl haben, oder dich allgemein unwohl fühlen, kann dies auf eine ungesunde Darmflora zurückgeführt werden. Die Zufuhr großer Mengen an Ballaststoffen, die essentiell für eine vegane Ernährungsform sind, helfen ohne Zweifel dabei, die Verdauung zu regulieren und eine gesunde Darmflora zu entwickeln.

  • Vermindertes Krebsrisiko

Vegane Ernährung vermindert wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge das Risiko einer Krebserkrankung um ein Vielfaches. Der Konsum von zu viel Fleisch, Wurst und Milch erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer Krebserkrankung. All diese Lebensmittel, die als krebsbeschleunigend gelten, sind Tabu im Veganismus. Dagegen sind krebshemmende Lebensmittel elementarer Bestandteil dieser Ernährungsform.

  • Reduzierung des Diabetes-Risiko

Eine vegane Ernährungsweise beugt wie bereits beschrieben zahlreichen gesundheitlichen Risikofaktoren vor. Die reduzierte Fettleibigkeit ist hier ausschlaggebend in Bezug auf die geringere Wahrscheinlichkeit einer Diabetes-Erkrankung bei Veganern. Die erhöhte Aufnahme komplexer Kohlenhydrate und Ballaststoffe aus pflanzlichen Lebensmitteln sowie eine geringere Zufuhr von Gesamtfett und gesättigten Fettsäuren sind Möglichkeiten, das Diabetesrisiko zu senken und gleichzeitig Hauptbestandteile veganer Ernährung.

  • Ausgeglichenheit

Veganer sind ausgeruht und ausgeglichen. Diese These stand lange Zeit ohne wissenschaftlichen Beweis im Raum. Nun jedoch haben Forscher der Standford University herausgefunden, dass tatsächlich ein Zusammenhang zwischen einer veganen Lebensweise und einer gesteigerten Ausgeglichenheit existiert.

  • Vorbeugung von Herzkrankheiten

Der stetige Konsum von Fleisch steigert den Cholesterinspiegel und führt im Extremfall zu Herzrhythmusstörungen und -infarkten. Veganer haben somit in der Regel einen balancierteren Cholesterinspiegel, der vor Herzkrankheiten schützt. Zusätzlich dazu beinhaltet die vegane Ernährungsform etliche Lebensmittel mit gesunden Herznährstoffen, die das Herz stärken.

  • Gesteigertes Selbstbewusstsein

„Du bist, was du isst.“ Dieses Sprichwort ist nicht nur eine hohle Phrase, sondern auch DER Slogan des Veganismus. All die genannten Vorteile ergeben in Kombination ein nachhaltiges, gesundes, aktives und energiereiches Leben, das Dir dabei helfen wird, dein Selbstbewusstsein langfristig zu steigern und Dich positiv in die Zukunft blicken lässt.

Leave a Reply